Im Vorfeld häufig auftretende Fragen, haben wir hier bereits versucht für Sie zu beantworten:

01. An wen richtet sich das Angebot von trabusco?

Da die trabusco im B2B-Bereich tätig ist, richtet sich unser Angebot an alle gewerblich tätigen Personen. Privatpersonen können wir leider nur teilweise beliefern.


02. Hält trabusco Lagerware bereit?

Nein. Da wir uns v.a. als Dienstleister verstehen, importieren wir Ware kundenindividuell und liefern diese auch vollständig aus. Aufgrund der meist relativ großen Warenmengen besteht hin und wieder die Möglichkeit, kleine Mengen temporär eingelagerter Ware abzunehmen.


03. Ab welcher Menge lohnt eine individuelle Artikel-Anfrage?

Da ein Import trotz aller heutigen technischen Möglichkeiten nach wie vor ein recht komplexer Vorgang ist, lohnt die Einfuhr von Kleinstmengen nur in seltenen Fällen. Als Faustregel lohnt ein Import, je nach Warenwert, ab einem Volumen von ca. 15 m³, was in etwa einem halben Standard-Container entspricht (20 Fuß, Volumen: ca. 30 m³, nähere Informationen zu Containern: HIER). Alternativ zum Warenvolumen kann ein Warenwert ab ca. 10.000 EUR angesetzt werden.


04. Wie können die Dienste von trabusco genutzt werden?

Sobald Sie ein spezielles Produkt oder ein Produkt für einen bestimmten Bereich benötigen, eine Produktidee haben oder einfach nur Unterstützung bei der Produktion und dem Import aus Asien oder den USA suchen, sind wir der richtige Ansprechpartner für Sie.


05. Entsprechen die eingeführten Produkte den deutschen bzw. europäischen Normen?

Qualität ist für uns am Wichtigsten. Je nach Anforderung, sei es aufgrund gesetzlicher Bestimmungen (CE, GS, ElektroG, TÜV, RoHs, etc.) oder Ihrer Kundenwünsche, lassen wir Ware prüfen bzw. zertifiziren... und darüber hinaus prüfen wir natürlich auch ob diese echt sind! Da handeln wir genauso europäisch wie Sie.


06. Wie lange dauern Produktion und Verschiffung im Regelfall?

Die Produktionszeit hängt natürlich stark vom Produkt ab und bei der Verschiffung kann man  von ca. 25-30 Tagen ausgehen. Für die sich anschließende Einfuhr, Verzollung und Auslieferung sind ca. weitere 7 Tage einzukalkulieren. Insgesamt ergibt sich nach unseren Erfahrungen ein Liefertmin von ca. 60-90 Tage nach Produktionsfreigabe.


07. Besteht die Möglichkeit der Einlagerung von Ware?

Ja. Allerdings ist die kundenindividuell importiere Ware von diesem nach Ankunft abzunehmen bzw. nach Vereinbarung zu bezahlen. Sollte aufgrund der Menge eine zeitweise Einlagerung gewünscht werden, so ist dies in Zusammenarbeit mit unserem Logistik-Partner selbstverständlich möglich.


08. Geben die Händlern im Ausland eine Garantie?

Ja, in der Regel bekommen Sie eine Garantie von mindestens 12 Monaten. Bei Waren die für den gesamten Weltmarkt produziert werden ist auch in der Regel die Garantie Weltweit.


09. Was bedeutet Bonität vorausgesetzt im konkreten Fall?

Häufig ist das Geschäft mit Fernost durch Vorkasse-Leistungen geprägt, d.h. produziert wird erst nach Geldeingang - bei Produktionszeiten inkl. Verschiffung von durchaus 90 Tagen und mehr ein erheblicher Liquiditätsfaktor - weshalb wir versuchen Ihnen Zahlungsziele nach Erhalt der Ware anzubieten. Doch müssen auch wir uns absichern, dass die Ware zum Einen abgenommen und zum Anderen anschließend bezahlt wird. Deshalb behalten wir uns eine Bonitätsprüfung vor bzw. leiten die Forderung an unseren Partner weiter.


10. Meine Frage ist hier nicht aufgelistet! Was mache ich jetzt?

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gerne via Email kontaktieren.

home mail to
deutsch